„Eine tiefgreifende Revolution – und es gibt kein Zurück!“



Wie wird sich unser Zusammenleben in 100 jahren gestalten? Wie könnte die Welt in 100 Jahren aussehen? Werden wir aus den Fehlern der Vergangenheit lernen? Wie wird sich die Struktur des Wirtschaftslebens in der fortschreitenden Globalisierung verändern? Die Sicht eines prominenten Historikers – Stefan Weinfurter im Gespräch.

Das Interview entstand für die Produktion „Die Welt in 100 Jahren“ und wurde 2017 im YouTube-Kanal „Urknall, Weltall und das Leben“ – mit einer Einleitung des Astrophysikers Josef M. Gaßner – neu veröffentlicht. Die gesamte Interviewreihe ist als Film auf einer Doppel-DVD erhältlich:

Hier die Liste der Interviewpartner:

DVD 1:

1. Harald Lesch, Physiker und Moderator: „Wir werden nur aus Katastrophen lernen“

2. Franz-Theo Gottwald, Schweisfurth-Stiftung: „Wir machen den Schritt vom Sein zum Design“

3. „Agrar Rebell“ Sepp Holzer, Ökologe: „Frag den Baum, frag die Kuh, frag den Regenwurm“

4. Ernst Peter Fischer, Wissenschaftshistoriker: „Wasser ist H2O? Das glauben Sie doch selbst nicht!“ 

5. Wilhelm Vossenkuhl, Philosoph: „Was nützt Umweltschutz, wenn es Kriege gibt?“ 

6. Yvonne Hofstetter, IT-Expertin: „Wir entwickeln uns hin zur Maschine“ 

7. Ulrich Warnke, Biologe und Quantenphilosoph: „Die Wissenschaft wird die Hierarchie des Geistes erkennen“

8. Illobrand von Ludwiger, UFO-Forscher: „Wir werden Transbereiche entdecken und nutzen lernen“

DVD 2:

1. Mathias Binswanger, Glücksforscher und Ökonom: „Es wird ein verstärktes Suchen nach dem Sinn einsetzen“

2. Josef M. Gaßner, Astrophysiker: „Wir stoßen an die Grenzen der Erkenntnis“ 

3. Hartmut Rosa, Soziologe: „Wir haben viele Möglichkeiten, uns Katastrophen auszumalen“ 

4. Wolfgang M. Heckl, Biophysiker, Deutsches Museum: „Die Nanotechnologie wird völlig neue Möglichkeiten eröffnen“

5. Gerhard Vollmer, Physiker und Philosoph: „Wir sind schon jetzt zu viele!“ 

6. Stefan Weinfurter, Historiker: „Eine tiefgreifende Revolution – und es gibt kein Zurück!“

7. Elisabeth Lukas, Logotherapeutin: „Es wird uns bewusst, dass wir als Menschheit eine Familie sind“

8. Gerald Hüther, Neurobiologe: „… bis die Menschen die Liebe wiederfinden“

Laufzeit: 369 Minuten

Erhältlich in unserem Shop, über Komplett Media, ISBN 978-3-8312-8182-4 oder über Amazon