Filmland Steiermark … und die Stars von morgen

National und international bekannte Schauspieler, erfolgreiche Kreative, begehrte Dreh-Locations, renommierte Festivals sowie einzigartige Ausbildungsmöglichkeiten: die Steiermark gilt als Filmland.

Seine Erfolgsgeschichte beginnt schon sehr früh, nämlich 1955, als nahe dem Flughafen Graz-Thalerhof die „Thaliwood-Filmstudios” große Produktionen an Land zogen.

Heute ist die Steiermark mit ihren landschaftlichen Schönheiten und kulturellen Atrraktionen immer noch ein begehrter Drehort. Zahllose Film- und Fernsehproduktionen entstanden hier. In der Landeshauptstadt Graz finden zudem regelmäßig bedeutende Filmfestivals statt. 

Seit Jahrzehnten werden hier auch wichtige Impulse für die Aus- und Weiterbildung im Film- und Fernsehbereich gesetzt. Die Abteilung „Film“ der Ortweinschule Graz ist eine einzigartige Ausbildungsstätte. Seit Jahrzehnten führt sie junge Talente zum professionellen Einstieg in die internationale Welt des FIlms. Und immer wieder machen steirische Filmschaffende seither durch besondere Arbeiten auf sich aufmerksam.

Die Steiermark ist auch das Heimatland renommierter Schauspieler und Filmproduzenten.

Die Dokumentation „Filmland Steiermark“ beleuchtet die große Bandbreite des steirischen Filmschaffens. Sie erzählt die Geschichte der „Thaliwood“-Filmstudios, zeigt Begegnungen mit renommierten Filmemachern, begleitet engagierte Jungfilmer bei ihren ersten Erfahrungen auf dem künstlerischen Parkett – und verdeutlicht, warum gerade hier die allerbesten Bedingungen für die „Stars von morgen“ herrschen.

Gestaltung: Wolfgang Scherz, Jonathan Scheucher
Kamera, Wolfgang Scherz, Raffael Starman
Schnitt: Martin Steffens
Text: Werner Huemer

Sprecher: Alfred Schwarzenberger
Moderation: Sigrid Maurer

Premiere: Montag, 19. März 2018, 19.30 Uhr, ORF Landesstudio Steiermark

Bekannte Sendetermine:
6. Mai 2018, 10.05 Uhr, 3sat