Ein Neurologe und das Leben nach dem Tod


Dr. Erwin Brucker ist Neurologe und Psychiater. Zuerst war es nur ein vages Interesse an Nahtoderfahrungen, das ihn dazu bewegte, eigene Patienten nach Todesnähe-Erlebnissen zu befragen. Inzwischen ist die Sterbeforschung für den Arzt ein wichtiges „Lebensthema“ geworden, zu dem er auch bereits zwei Bücher verfasst hat.

Im Interview erzählt Dr. Brucker von seinen interessantesten Erlebnissen mit Patienten, seinem eigenen Welt- und Menschenbild und weshalb er inzwischen davon überzeugt ist, dass unser Leben mit dem Tod nicht endet.

Eine andere Fassung des Interviews finden Sie hier: