28. März 2020

8 Millionen Video-Klicks und 40.000 Abonnenten

„Thanatos TV“ hat seine Reichweite im Jahr 2019 vervierfacht

Als ich Mitte 2015, meinem großen Interesse an dem Themenkreis folgend, den YouTube-Kanal „Thanatos TV“ gründete, hätte ich von einem solchen Erfolg wohl nicht zu träumen gewagt (sofern ich des bewussten Träumens mächtig gewesen wäre): Nach nur etwas mehr als vier Jahren nähert sich der Kanal nun mit Riesenschritten der Marke von 8 Millionen Klicks und hat kürzlich die von 41.000 Abonnenten überschritten.

Die erfreulichste Entwicklung – eine Vervierfachung der Reichweite – war dabei 2019 zu verzeichnen: Die Zahl der Video-Aufrufe steigerte sich von etwa 1,3 Millionen (2018) auf 5,6 Millionen Klicks im Jahr 2019. Die Statistik zeigt auch die Zahl der Stunden, die unsere Videos angeschaut wurden: Sie vergrößerte sich von rund 260.000 (2018) auf 1,4 Millionen Stunden 2019.

Hier unser aktuelles Programmschema:
• 1. Donnerstag im Monat: Themenbezogene Interviews, vornehmlich mit Wissenschaftlern, Praktikern, Autoren etc.
• 2. Donnerstag im Monat: Dokumentationen, englischsprachige Produktionen, Serien, Trailer
• 3. Donnerstag im Monat: Erlebnisbezogene Interviews, zum Beispiel mit Nahtoderfahrenen oder Menschen, die Nachtodkontakte erlebt haben.
• 4. Donnerstag im Monat: Gedanken zum Leben (Kurzfilm-Reihe).

„Thanatos TV“ werde ich – gemeinsam mit meiner Kollegin Heike Sucky (die neben mir stellvertretende Obfrau des ebenfalls 2015 gegründeten Vereins „Thanatos“ ist)  – auch weiterhin als nicht gewinnorientiertes Projekt betreiben. Das heißt: Alle Spenden, die dem Verein zufließen und auch die Werbeeinnahmen aus dem YouTube-Kanal, werden zweckgebunden für weitere Videoproduktionen (Reisespesen etc.) verwendet. Außerdem werden die Inhalte nicht kommerzialisiert, also an Fernsehsender, Download-Kanäle etc. verkauft.

Falls Sie das Projekt finanziell unterstützen möchten – herzlich gerne!

Vereinskonto BAWAG
Thanatos – Verein
IBAN: AT13 1400 0862 1017 7770
BIC: BAWAATWW

Paypal: https://www.paypal.me/ThanatosTV

Hier zur Information nochmals die „offizielle“ Beschreibung für den YouTube-Kanal und die Basis-Richtlinie zur Veröffentlichung von Kommentaren:

„Thanatos.tv“ beleuchtet Erlebnisse in Todesnähe sowie Erkenntnisse aus der Sterbe- und Bewusstseinsforschung. Der YouTube-Kanal versteht sich als gemeinnützig, überkonfessionell und arbeitet nicht gewinnorientiert. Die Einnahmen aus der Werbung und alle Spenden werden zweckgebunden für weitere Thanatos-Produktionen verwendet. Die Beiträge dienen der Information im Sinne einer neutralen, unabhängigen Berichterstattung. Bezahlte PR-Beiträge lehnen wir ab. Daher verbinden wir mit den in den Videos vorgestellten Meinungen und Aussagen keinerlei Empfehlung und können keine Verantwortung dafür übernehmen. Die Sicht der Interviewpartner muss nicht der der Redaktion entsprechen.

Konstruktive Kommentare und Anregungen zur Diskussion sind herzlich willkommen. Wir behalten uns aber vor, herabwürdigende, niveaulose oder inhaltsleere Äußerungen zu löschen.