8. Dezember 2022

Ein Schweizer mit „Luxus-Problemen“

Guy Friedlis unbeschwerte Kindheit endete, als bei ihm mit 13 Jahren Krebs diagnostiziert wurde. Er konnte die Krankheit besiegen, doch auch sein weiterer Lebensweg war von großen Herausforderungen geprägt. Schon früh verlor er seinen geliebten Vater, nachdem dieser – ein überaus erfolgreicher Schweizer Geschäftsmann – in die Fänge der Mafia geraten war. Auch sein eigener beruflicher Weg gestaltete sich schwierig und nervenaufreibend und führte letztlich zu einem Burnout, das zu grundlegenden Veränderungen im Lebensstil drängte.

In unserem Interview erzählt Guy Friedli von seinen wichtigsten Erlebnissen und Erkenntnissen, die er auch in einer Biographie mit dem Titel „Dessertprobleme“ zusammengefasst hat.

„Kontakt zu meinem verstorbenen Vater“ | Guy Friedli im Gespräch

Durch Klick auf dieses Video willigen Sie der Datenverarbeitung und -übertragung durch bzw. an YouTube/Google zu. Details in der Datenschutzerklärung.